Endloses Genießen: Vegan brunchen in Berlin

Das Wochenende ist die Verwöhnung der Woche. Wir lassen es ruhiger angehen, halten inne und machen – idealerweise – nur schöne Dinge. Am leckersten und aller schönsten ist ein Wochenende mit Brunch. Natürlich vegan!

Da wird die Uhr einfach ignoriert, und Frühstück und Mittagessen verschmelzen zu einer einzigen langen, ausgiebigen Mahlzeit. Süßes und Herzhaftes werden bunt gemischt, und meist ist der Bauch am Ende schmerzhaft voll. Dass dieses Vergnügen auch vegan ganz wunderbar geht, ist in Berlin an vielen verschiedenen Orten erlebbar. Hier findet ihr eine – bestimmt nicht vollständige – Übersicht über vegane und vegan-vegetarische Brunches in Berlin.

Vegane Brunches – Update Juli 2022

Café Vux, Neukölln

Pêle-Mêle, Neukölln

Ataya vegan, Prenzlauer Berg

Mana, Schöneberg

Das Viasko und Lück’s haben leider für immer geschlossen. Das Kopps und playing with eels bieten keinen Brunch mehr an.

Vegan-vegetarische Brunches


Bistro Bardot, Friedrichshain

Vegane Brunches

 

Vux Coffee

—> aktuell kein Brunch-Buffet am Sonntag. „Nur“ leckeres veganes Frühstück. <—

Mit dem Café Vux ist der vegane Kuchengenuss erst so richtig in Neukölln eingezogen. Wer gern alles auf einmal probieren möchte, ist mit dem Sonntagsbrunch gut beraten: Dort gibt es für 12 € verschiedene leichte, herzhafte Gerichte, aber auch eine große Auswahl an süßen Köstlichkeiten. Der Brunch findet nur zwischen 12 und 15 Uhr statt und man sollte unbedingt pünktlich um 12 Uhr dort sein, da man keine Plätze reservieren kann und das Café sich sehr großer Beliebtheit erfreut.

Vux, Wipperstraße 14, 12055 Neukölln, www.vux-berlin.com

Pêle-Mêle

—> aktuell kein Brunch-Buffet am Sonntag. „Nur“ leckeres veganes Frühstück. <—

Das vegane Café Pêle-Mêle ist eine weitere Perle im Neuköllner Richardkiez. Jeden Sonntag gibt es dort von 10 bis 15 Uhr Brunch. Da sich das hervorragende Angebot, das nicht nur vegan, sondern auch fair trade und saisonal ist, schon weit herumgesprochen hat, ist es besser, vorher zu reservieren. Die Gerichte sind liebevoll zubereitet, das Ambiente ist clean und trotzdem gemütlich und mit 13,50 € ist das Ganze auch noch relativ günstig.

Gerne mit telefonischer Reservierung für 10-12:30 Uhr oder 12:30-15 Uhr

Pêle-Mêle, Innstraße 26, 12043 Neukölln, www.pele-mele-berlin.de, Tel: (030) 36467523

Ataya vegan

Das Ataya vegan (aka AtayaCaffe) bietet jeden Sonntag von 11 bis 16 Uhr einen veganen Brunch. Die Gerichte sind von der italienischen und afrikanischen Küche inspiriert, das heißt es gibt ca. 25 verschiedene Gerichte wie Mafe, Lasagne, verschiedene Salate, eine italienische Brotauswahl, Hummus, Bananenbrot, Bollé, Jollof Rice, afrikanische Currys, Penne all’arrabbiata, Cous Cous, Bruschetta, Risotto, Yassa, Das Menü ändert sich jedes Mal. Der Brunch kostet 15 € für Erwachsene, 6 € für Kinder im Alter von 12 -7 Jahren, für noch Jüngere ist der Brunch kostenlos. Um die Umwelt zu schonen, gibt es Stoffservietten und jeder Gast wird bekommt nur einen Teller.

Um Reservierung per E-Mail oder telefonisch wird gebeten.

Ataya vegan, Zelter Straße 6, 10439 Prenzlauer Berg, https://atayavegan.com, Tel.: (030) 33021041

Mana

—> aktuell kein Brunch-Buffet am Sonntag. „Nur“ leckeres veganes Frühstück von 10 – 16 Uhr <—

Das vegane Restaurant Mana in Schöneberg lädt jeden Sonntag von 10 – 16 Uhr zum Brunch für 14,90 € incl. Smoothies (zzgl. Getränken). Kinder 7 bis 13 Jahre zahlen 7,90 € , Kinder bis 7 Jahre schlemmen kostenlos mit.

Mana, Belziger Straße 34, 10823 Schöneberg, www.mana-food.de

Vegan-vegetarische Brunches

Bistro Bardot

Das Bistro Bardot im Friedrichshain gehört zum angrenzenden Bio- und Tagungshotel Almodovar. Der Name ist etwas irritierend, da die Einrichtung und Größe wie ein modernes Restaurant anmutet. Hier gibt es täglich (!) ein vegetarisch-veganes bio Frühstücks-Buffet: Mo-Fr von 7 bis 10 Uhr und Sa+So von 8 bis 13 Uhr.

Gäste zahlen bei Vorbuchung 19,50 € und 22,50 € bei einem spontanen Besuch.

Bistro Bardot, Boxhagener Straße 83, 10245 Friedrichshain, www.bistrobardot.de