Suche
Suche Menü

no milk today

Im Oktober 2013 eröffnete das gemütliche vegane Kiez-Café „no milk today“ und hier ist der Name Programm! Es gibt keine „klassische“ Milch, aber dafür alles, was das Pflanzen-Liebhaber_innen-Herz höher schlagen lässt: Soja-, Sojareis-, Reis-, Kokos-, Kokosreis-, Dinkel-, Mandel-, Hafermilch, und und und!

 

Zu den Gerichten, die Inhaberin Eva Rechau und ihr Team auf der ganzen Welt zusammen gesammelt haben, gehören Espresso „Vietnam Style“, also Espresso auf Kokosmilch, „Scrambled Tofu“, veganer „Käse“-Kuchen oder Fenchel-Olivenöl-Kekse. Neben den Kaffee- und Kuchenspezialitäten gibt es ein tägliches Frühstück mit verschiedenen Aufstrich-Variationen sowie je eine leckere Suppe und Quiche. Für abends steht eine Auswahl veganer Bio-Weine und Biere auf dem Programm. Alles wird selbst gekocht und gebacken  – zuckerreduziert, ohne Zusatzstoffe und weitestgehend ohne Weizen.

Das Angebot ist zu 90% bio, zudem liegt dem Café eine Fair-Trade-Produktion und der Support sozialer Projekte weltweit und im Kiez am Herzen.

Im Café gibt es ein Weinkistenregal voller Bücher, Zeitschriften, Kinderspielzeug, einen Kinderhochstuhl und genug Platz zum Babywickeln.

 

Viele Besucher kennen natürlich den bekannten Hit „no milk today“ aus den 60ern und passend dazu ist auch die gesamte Einrichtung. Sie besteht aus Fundstücken der Retro-Ära und die antike Stereoanlage spielt am liebsten einen Mix aus Moderne und Oldie.