Suche
Suche Menü

Die kleene Aubergine

In der Marheineke-Markthalle mit Blick auf die Bergmannstraße liegt „Die kleene Aubergine“, ein kleiner vegetarisch-veganer Imbiss. Es gibt jeden Tag eine neue vegetarische und eine vegane Karte, auf der ungefähr eine Suppe, zwei Salate und drei bis sechs Hauptgerichte Platz finden. Die Küche ist nicht ganz leicht einzuordnen. Zu deutsch anmutenden Bratkartoffeln wird beispielsweise Ratatouille gereicht. Darüber hinaus gibt es verschiedene vegane  Kräuter“butter“ und verschiedene Chutneys. Auch an Nachtisch fehlt es nicht. Alle Speisen, die über die Theke gehen, werden vom Betreiber selbst und frisch zubereitet. Bei der Erstellung dieses Beitrags (Juli 2014) war „Die kleene Aubergine“ erst drei Wochen am Start und die eine oder andere Erweiterung des Angebots steht noch an. Wir sind gespannt darauf. Aber natürlich lohnt schon jetzt der Besuch dieses Ein-Mann-Betriebs mit einem wirklich engagierten Inhaber und Koch. Das Essen ist lecker und die Preise sind mit 5,50 bis 7 Euro pro Hauptgericht moderat.