Category

Rezension

Rezension

Die kleene Aubergine

In der Marheineke-Markthalle in Kreuzberg befindet sich „Die kleene Aubergine“: ein vegetarisch-veganer Imbiss-Stand mit Fensterblick auf die belebte Bergmannstraße. Es gibt wöchentlich wechselnde vegetarische und eine vegane Gerichte wie Suppen, Salate und drei bis sechs Hauptgerichte. Die Küche ist nicht ganz leicht…

Weiterlesen
Rezension

Momos

Im Momos in Mitte ist der Name natürlich Programm: Momos – das sind kleine gefüllte Teigtaschen, ursprünglich aus Nepal stammend, mit unterschiedlichen Füllungen. Die Besitzer dieses bio-vegetarisch-veganen Lokals führen ihren Laden mit großer Begeisterung und reisten selbst nach Nepal um…

Weiterlesen
Rezension

Wilder Hase im Nirgendwo

Zwischen den S-Bahnhöfen Warschauer Straße und Ostbahnhof, fast direkt neben den S-Bahn-Gleisen und dem Berghain liegt der “Wilde Hase im Nirgendwo”. Was als Gastrobereich des Nirgendwo, einem Quartierszentrum das vom BUND betrieben wird, begann, ist seit April 2015 Berlins erster…

Weiterlesen
Rezension

Vöner

Vöner ist eine komplett vegane Dönerbude, die eine Alternative zu den gefühlten Millionen Dönerläden mit toten Tieren bietet. Der Name ist direkt Programm. So wird der Dönerspieß zum schönen und erfreulichen Anblick, da man weiß, dass dieser komplett tierfreundlich ist. Das kleine Lokal…

Weiterlesen
Rezension

l’herbivore

Anfang 2016 eröffnete die vegane „Bio-Fleischerei“ namens l´herbivore. Diese hat sich auf die Produktion und den Vertrieb moderner Seitankreationen spezialisiert. Die beiden Betreiber lernten sich während ihres Studiums kennen und beschlossen nach vielen gemeinsamen Kochabenden ihre Kreationen der Öffentlichkeit zu…

Weiterlesen
Rezension

Lück’s

# leider für immer geschlossen – Oktober 2020 # In der Friedrichshainer Sonntagstraße 26 haben die beiden Brüder David und Christian Mitte Januar 2017 das Lück’s eröffnet. Aufmerksame Leser werden bemerken, dass dies die Adresse des ehemaligen Laauma ist. Die…

Weiterlesen