Suche
Suche Menü

Veganes Eis in Berlin

Das Schwitzen können wir euch im Sommer nicht abnehmen, aber die Suche nach leckerem veganen Eis erledigen wir für euch. Lest in unserem aktuellen Eis-Report, woher ihr die besten Köstlichkeiten des Sommers beziehen könnt. Wir haben alle uns bekannten Eiscafés und Geschäfte in Berlin, die veganes Eis verkaufen, für euch zusammengestellt.

 

Eiscafés

Es ist eine wahre Freude, dass das vegane Eisangebot in Berlin wächst und wächst. Diverse Cafés und Eisdielen haben inzwischen vegane Eissorten im Angebot. Und damit ist nicht immer nur Sorbet gemeint!

Der Eiskontor (vormals Kontor Eismanufaktur) in der Danziger Straße ist das älteste der vier komplett veganen Eiscafés. Schokolade mit Bitterorange, Maple-Pecan mit Ahornsirup, zuckerfreie Piña Colada – der Kreativität scheinen hier keine Grenzen gesetzt und es gibt immer wieder neue Sorten. Von klassischen Kugeln in der Waffel über Eisbecher bis hin zu Spaghetti-Eis und sogar Cookies fehlt hier nichts.

Einige Schritte südlich davon in der Rykestraße befindet sich Tribeca Ice Cream, ein weiterer veganer Eisproduzent. Hier gibt es Eis mit Bio-Zutaten, in Rohkost-Qualität und mit sogenannten Superfoods. Das gesamte Sortiment ist sojafrei und es gibt glutenfreie Optionen. Auch in Feinkostgeschäften oder auf Festivals, dann aus ihrer mobilen Eistheke, ist das Eis erhältlich.

An der East Side Gallery fährt von Montag bis Samstag der Food Truck von Butch’s Ice Cream vor und versorgt Besucher wie Berliner mit veganem Eis. Die Sorten wechseln mit der Saison und die Eisschöpfer achten auf biologisch angebaute und fair gehandelte Zutaten. Sonntags ist der Truck am Mauerpark anzutreffen.

Eine weitere rein vegane Eisdiele ist das Balaram in der Gabriel-Max-Straße am Boxhagener Platz. Seit 2016 sind die Eisspezialitäten des Eiskontors so auch in Friedrichshain erhältlich. Es gibt 18 regelmäßig wechselnde Sorten Eis und Streusel und Sauce gibt es in der „Free-Topping-Theke“ gratis obendrauf. Wer nur einen kleinen Eishunger hat, kann die Kinderkugel wählen, und eine ordentliche Auswahl an Kaffeespezialitäten gibt es natürlich auch.

Auch Superfran’s Feinkost-Manufaktur an der Prenzlauer Allee tischt dick auf. Variationsreiche Eiskugeln mit oder ohne Sahne und Sauce, diverse Eisbecher, Eis-Kaffee und Eis-Schokolade lassen Berliner Höchsttemperaturen bestens ertragen. Hier könnt ihr euch auch erklären lassen, was es mit ihrem rohen Eis auf sich hat.

An schönen Tagen schmeißen die guten Goodies-Seelen im Veganz die Eismaschine an und es gibt Sovteis und Frozen Yofu – grandios lecker und in täglich wechselnden Geschmacksrichtungen.

Der Eissalon tanne B. am Lausitzer Platz in Kreuzberg ist mit reichlich Innen- und Außenplätzen hervorragend geeignet zum längeren Verweilen. Eine zweite Filiale gibt es auf der Kantstraße in Charlottenburg. Wer Eis sowieso am liebsten schlendernd verspeist, kann auch in der kleinen tanne B. an der Marheineke Markthalle vorbeischauen. Von den insgesamt 24 täglich variierenden Sorten sind stets einige vegan, z.B. Soja-Mandel – inklusive der Waffel!

Ebenfalls in Kreuzberg befindet sich Eis Azzurra, nämlich direkt an der Kottbusser Brücke. Neben einer Theke mit Eis aus Kuhmilch gibt es eine rein vegane Theke mit gut 10 Sorten, die wechseln. Hier wird italienische Eiskultur groß geschrieben und das vegane Sortiment soll nach und nach erweitert werden. So ist zu hoffen, dass es bald auch vegane Waffeln gibt.

Einige Schritte weiter nördlich, nämlich am Kottbusser Tor etwas versteckt neben dem Durchgang zur Dresdener Straße, befindet sich das Kremanski. Dieses Café hat eine kleine Eisbar mit einigen veganen Sorbets, leider ohne vegane Waffeln. Wichtig für Spät-Schlemmer: Eis gibt es nur bis 22 Uhr, auch wenn das Kremanski länger geöffnet hat.

Das Eislabor in der Raumerstraße mitten in Prenzlauer Berg bietet unter anderem tolle Sojaeissorten, z.B. Soja-Stracciatella und Soja-Mandel-Nougat, an und verkauft diese zu angenehm niedrigen Preisen. Ein Traum ist auch der vegane Schokoguss.

Ebenfalls im Prenzlauer Berg befindet sich das Rosa Canina mit gleich zwei Filialen. Die Herstellung erfolgt in der Pasteurstr. 32, wo die Auswahl an veganen Sorten allerdings auf 2 bis 3 beschränkt ist. Dafür gibt es im Laden in der Hufelandstr. 7 (Luftlinie 200 Meter Entfernung von der Pasteurstr.) ca. sieben bis acht Sorten. Dabei handelt es sich um fast alle Fruchteissorten (z.B. Himbeere, Heidelbeere, Erdbeer-Minze). Zeitweise gibt es jedoch auch Schokoladensorbet. Die Waffeln sind nicht vegan, man kann sich das Eis aber im Becher geben lassen.

In Mitte, im Weinbergsweg 21, befindet sich  Süsse Sünde, wo es seit 2013 vegan deklariertes Eis gibt. Bis zu fünf Sorten Sorbet, zu denen auch raffinierte Sorten wie Pfirsich-Lavendel gehören, gibt es zu schlecken! Eine zweite Filiale gibt es in der Friedrichshainer Niederbarnimstraße.

Unweit davon bietet das Caramello in der Wühlischstraße 31 phantasievolle Eiskreationen an, von denen immer ungefähr die Hälfte (so um die acht Sorten) vegan ist. Sehr zu empfehlen sind Sojaeissorten wie Café Latte, die aber leider nicht täglich angeboten werden. Alles ist in Bioqualität und extrem beliebt, was häufig langes Anstehen zur Folge hat. Aber Achtung: Nicht alle Fruchteissorten sind vegan, manche werden mit Honig hergestellt!

Das heisskalt in der Sonntagstraße 3 am Ostkreuz bietet einige Sojaeissorten für 1,20 € die Kugel an. Vegane Sorbets kosten 1,00 € pro Kugel.

Auch in Neukölln tut sich einiges in eisiger Hinsicht. Das Fräulein Frost in der Friedelstraße wartet mit exotischen Eiskreationen auf, viele davon vegan! Die beliebtesten davon sind nach eigenen Angaben GuZiMi (Gurke-Zitrone-Minze), Erdbeer-Basilikum und Rhabarber.

Ganz nah am Tempelhofer Feld befindet sich die Eisdiele Erste Sahne – OTIVM. Das hausgemachte Eis umfasst ganz viele vegane Sorbets und cremiges Olivenöl-Schokoladeneis, die Waffeln sind ebenfalls vegan.

Das Veganerglück in Neukölln kennt keine Grenzen. Mit der Gelateria Mos Eisley gibt es eine weitere Adresse für vegane Eisträume. Am Herrfurthplatz werden Sorten wie Haselnuss-Soja und Ananas-Basilikum serviert.

Die Eismanufaktur (nicht zu verwechseln mit Kontor Eismanufaktur, dem alten Namen des rein veganen Eiskontors) gibt es mittlerweile in vier Bezirken: Mitte, Friedrichshain, Kreuzberg und Neukölln. Auch wenn der Großteil der Eissorten nicht vegan ist, finden sich doch immer ein paar, die tierleidfrei hergestellt wurden und zudem verdammt lecker sind. Außerdem wird auf Allergiker Rücksicht genommen, denn die Eismanufaktur produziert ausschließlich glutenfreie Sorten.

Zugegeben, atmosphärisch kann das Caffè e Gelato nicht überzeugen, da es sich mitten in den Potsdamer Platz Arkaden befindet. Aber die Betreiber überzeugen mit ihren Produkten und bieten feinste Eis-Kreationen an:  z.B. veganes Schokoeis ganz ohne Soja! Auf die Waffeln müsst ihr leider verzichten, die sind nämlich nicht vegan. Auch im Caffè e Gelato finden sich etliche glutenfreie Optionen für die heißen Tage.

Weiter westlich findet mensch noch zwei weitere Eiscafés, die veganes Eis deklariert haben, nämlich das Café Moccas direkt auf dem Winterfeldplatz, das täglich ein bis zwei vegane Sorten anbietet (die Waffeln sind nicht vegan, daher bitte mit Becher bestellen), und im Westen Charlottenburgs das Vanille & Co (vielfältiges und ausgefallenes Fruchteis). Ansonsten hilft das Erfragen der Zutatenliste. Nicht jedes Sorbet ist automatisch vegan, aber die meisten schon. So gibt es am S-Bahnhof Lankwitz und in der Prenzlberger Knaackstraße Eisdielen von Malibu, die tolle vegane Fruchteissorten anbieten. Auch Fantasia del Gelato in den Wilmersdorfer Arcaden wartet mit an die 10 vegane Fruchteissorten auf.

Bei Eis Voh in Steglitz gibt es sehr viel Glutenfreies, wenig Veganes, allerdings Soja-Kokos-Eis und etliche Sorbets, z.B. auch ein grandioses Schokosorbet! Die Menschen vor Ort sind aber gut informiert, so dass man auf Nachfrage hinreichend informiert wird.

Weitere Eiscafés findet Ihr auf unserer Gastronomie-Karte.

 

Vegane Supermärkte

Dr. Pogo – Veganladenkollektiv

  • Bon Ice (Rice Milk, Strawberry)
  • Booja Booja (Caramel Pecan, Chocolate, Coconut Hullaballoo, Feisty Rollercoastery Ginger, Hunky Punky Chocolate, Keep Smiling Vanilla M’Gorilla, Pompompous Maple Pecan)
  • DasEis. (BurgermEISter, Choco Cookie Dough, Creme Karamel, Double Nut, Himbeer, Orange küsst Mandel, Popcorn, Vanilla Blueberry Applepie )
  • Gildo Rachelli (Mini-Sorbettini, Sorbetto Limone, Sorbetto Fragila)
  • SoYeah (Blueberry, Chocolate, Vanilla, Fruit Wave)
  • SuperFood (Wheatgrass Superfood Fruit Ice)

Veganz (Marheineke Markthalle, andere Filialen ähnlich)

  • Bon Ice (Rice Milk, Dark)
  • Booja Booja (Pompompous Maple Pecan, Keep Smiling Vanilla M’Gorilla, Coconut Hullaballoo, Feisty Rollercoastery Ginger, Hunky Punky Chocolate)
  • DasEis. (Vanilla Blueberry Applepie, Choco Cookie Dough, Double Nut, Himbeer, Erdbeere, Mango Madras, Green Smoothie)
  • Coconut Bliss (Kokos Mandel, Salted Caramel, Mint Galactica, Vanilla Island, Ginger Cookie Caramel, Chocolate Walnut Brownie, Cappuccino, Chocolate Peanut Butter, Summer Berry Swirl, Dark Chocolate, Café Latte, Strawberry Love)
  • Professor Grunschnabel (Chocolate, Banana Bahiana, Indian Winter, Framboise Extase, Snow White, Café El-Khatib, Mango Mama Maracuja, Madagascar Matcha, Kyoto Murasaki, ChoChocolate)
  • MADE WITH LUVE (Erdbeer, Schokolade)
  • OkoBay (Coconut Water, Coconut Water and Pineapple)
  • Sanchon (Coole Lollies)
  • SoDelicious (Minis Coconut Almond Bars)
  • SoYeah (Vanilla Pipo)
  • Vaisoia (Nusshörnchen, Il Gelato base Mandorla (Mandel))
  • Veganz (Eispraline Caramel Peanut)

Bioläden

Der Blick in die Tiefkühltruhe der Bioläden kann sich lohnen, wenn mensch auf der Suche nach einer kühlen Gaumenfreude ist. Zwar lässt sich nicht pauschal sagen, wo es welche Sorten gibt, aber wir haben bei einigen mal ganz genau hingeschaut.

Alnatura (Alte Jakobstraße, andere Filialen ähnlich)

Bauerngarten

Bio Company (Skalitzer Straße, andere Filialen ähnlich)

  • Bon Ice (Vanilla Rice Ice Cream)
  • Helador (Eispralinen Mango Maracuja, Eis-Dessert Törtchen weißer Kaffee-Eis)
  • Lycka (Himbeere, Schoko)

Kraut und Rüben

vegane Eissorten sind mit einem V auf der Eisübersicht an der Eistheke gekennzeichnet

LPG BioMarkt (Reichenberger Straße, andere Filialen ähnlich)

Supermärkte

Aldi Nord

  • Mucci Soja-Eis (Schokolade, Vanille)

Edeka

ACHTUNG: Jeder Edeka hat ein anderes Sortiment.

Lidl

kein vegan deklariertes Eis

nah & frisch

Netto Marken-Discount

kein vegan deklariertes Eis

Netto (mit Hund im Logo)

kein vegan deklariertes Eis

Karstadt

  • Sandro’s (Pfirsich/Maracuja, Brombeere, Himbeere, Kokosnuss, Mango)
  • SoYeah (Schokolade, Vanille)

Kaufland

  • Lycka (verschiedene Sorten)

Penny

kein vegan deklariertes Eis

Real

REWE

  • Lycka (verschiedene Sorten)
  • MADE WITH LUVE (Erdbeer, Schoko, Vanille)
  • REWE (Beste Wahl Soja-Eis Bourbon-Vanille, Beste Wahl Soja-Eis Schokolade, Zitronen-Sorbet, Mango-Sorbet)

Wir hoffen, euch damit erstmal genug Anregungen gegeben zu haben, wie ihr an heißen Tagen leicht veganes Eis finden könnt. In den Filialen, in denen es das von euch gesuchte Eis nicht gibt, könnt ihr probieren, es bestellen zu lassen. Je mehr Nachfragen es danach gibt, umso besser!

Falls wir etwas vergessen haben, schreibt uns bitte eine kurze E-Mail an kontakt@berlin-vegan.de. Danke!

Merken

Merken