Suche
Suche Menü

Café Rosenduft

Seit 2004 befindet sich in unmittelbarer Nähe des S-Bahnhofes Lichterfelde-Ost das erste zertifizierte Bio-Café Berlins. Bis vor einigen Monaten wurde im Rosenduft noch Lachstarte angeboten, aber da dies nun nicht mehr der Fall ist, ist das Speisenangebot nun erfreulicherweise vollständig vegetarisch.

Aber auch vegan lebende Menschen kommen hier auf ihre Kosten: Die Kaffeespezialitäten etwa können – wenn auch leider nur gegen Aufpreis – mit Sojamilch bestellt werden. In der Regel werden zwei vegane Kuchen (Birne-Walnuss und Schoko-Banane) angeboten und im Sommer warten insgesamt fünf vegane Eissorten (Soja-Kokos, Erdbeere, Zitrone, Sanddorn und Waldbeere) nicht nur auf vegane Schleckermäuler. An herzhaften veganen Speisen stehen neben Salat mit hauseigenem italienischem Dressing auch eine Tomaten- und eine Rote-Linsen-Suppe auf der Karte. Zudem kann hier auch ganz ausgezeichnet gefrühstückt werden: Die köstlichen Bio-Dinkelbackwaren lassen sich beispielsweise mit veganer Soja-Margarine und veganem Wurstaufschnitt belegt genießen. Mittlerweile kann man sich auch über eine vegane „Pina Colada“-Torte freuen, die aber nicht täglich erhältlich ist, deshalb am besten vorher nachfragen, wenn man genau diese haben möchte.

Das Café ist nach dem Umbau nun vergrößert worden auf 20 Plätze und in den warmen Monaten des Jahres kann man zudem auch wunderbar draußen sitzen. Für kleine Gäste wurde drinnen eine Spielecke eingerichtet, vorbildlich ist auch das behindertengerechte WC. Zudem handelt es sich beim Rosenduft um ein Nichtrauchercafé, in dem der Glimmstängel auch im Außenbereich nicht angezündet werden darf.