Suche
Suche Menü

Berlin-Vegan bei der Wandelwoche

Dieses Jahr ist Berlin-Vegan Teil der Wandelwoche Berlin-Brandenburg: Am Samstag, den 1. September waren wir mit einem Stand bei ihrem Auftakt im Prinzessinnengarten vertreten.

Die Wandelwoche dauert vom 1. bis zum 16. September 2018. Sie möchte einen Wandel hin zu einem „guten Leben für alle“ vorantreiben. Dabei konzentriert sie sich vorwiegend auf alternative Wirtschaftsformen wie Kollektivbetriebe, Solidarische Landwirtschaft und Wohnprojekte, stellt diese vor und will zum Nachahmen anregen. Auch Themen wie Ökologie, Nachhaltigkeit und Gentrifizierung haben einen festen Platz im umfangreichen Programm. Neben dem Markt zum Auftakt und dem Pop-up-Store DirektKonsum, an dem unter anderem die vegane Berliner Aufstrichmanufaktur SoLeKo beteiligt ist, gibt es Besichtigungen, Vorträge und Workshops, um den Wandel sichtbar zu machen und aktiv zu befördern.

Ein gutes Leben für alle wollen ja auch wir von Berlin-Vegan und beziehen nicht-menschliche Tiere dabei explizit mit ein. So passten wir sehr gut zwischen die anderen Stände, die über faire Beziehungen im Lebensmittelhandel, regionales Einkaufen oder alternative Kreditsysteme einem solchen Leben näher kommen wollen. Viele derjenigen, die unseren Stand besuchten, leben bereits vegan, und so gab es wenige grundsätzliche Diskussionen. Dafür aber interessante Gespräche, in denen gegenseitig Informationen und Erfahrungen ausgetauscht wurden. Auf viel Begeisterung stieß auch hier unser Hosentaschen-Flyer und er wurde mit Freude und zahlreich mitgenommen – eine tolle Rückmeldung für unsere Arbeit.

Wir wünschen allen, die die Wandelwoche noch besuchen, interessante und inspirierende Erfahrungen.