Suche
Suche Menü

Schraders

Das Schraders im Wedding ist Café, Bar, Restaurant und Lounge in einem. Trotz der Größe überzeugt das Lokal durch viel Gemütlichkeit und die warmen Farben verleihen der Einrichtung ein mediterranes Flair, das auch zum Konzept der Speisen und Getränke passt. Besonders schön ist es, im Sommer vor dem Lokal draußen zu sitzen und zu essen oder sich mit Freund_innen auf einen Cocktail zu treffen. Für Feierlichkeiten bietet das Schraders zwei separate Räume und Buffets an und wer außerhalb feiert, aber dennoch Essen vom Schraders für die Gesellschaft haben will, bekommt dies über den Catering-Service geliefert.

Die Speisekarte ist abwechslungsreich und international, wobei das Angebot mehr omnivor und vegetarisch als vegan ist. Fingerfood und Tapas gibt es in großer Auswahl und gerade bei letzteren können auch Veganer_innen fündig werden. Leider findet sich unter den Burgern auf der Standardkarte kein veganer Burger, da im “Veggie-Burger” Ei enthalten ist. Allerdings lohnt es sich sehr, auf saisonale Angebote zu achten: Im Juni (Spargelzeit), gab es beispielsweise einen veganen Spargelburger, der mit Soja-Pfefferschnitzel, Gemüse und weißem und grünem Spargel sehr gut schmeckte. Als veganes Hauptgericht gibt es einen Soja-Gemüse-Schaschlik mit veganer Braten-Sauce auf lauwarmen Linsen-Gemüse-Salat. Für das Braten und Frittieren der veganen Lebensmittel wird separates Fett genutzt und auf Anfrage ist auch ein glutenfreies Angebot möglich. Die Preise befinden sich auf mittlerem Niveau und einige der vegetarischen Gerichte lassen sich z.B. durch das Weglassen von Käse veganisieren.

Die Nachspeisenauswahl ist für Veganer_innen sehr begrenzt, da in den angebotenen Desserts leider fast immer Milch und/oder Ei enthalten ist.

Neben der Wein- überzeugt vor allem die Cocktailkarte durch Vielseitigkeit und große Auswahl und neben Klassikern wie z.B. Caipirinha, Mojito und Tequila Sunrise gibt es auch eine Eigenkreation des Lokals sowie diverse Longdrinks. In der Happy Hour gibt es dann alkoholfreie Cocktails für 4,60 Euro und alkoholische für 4,90 Euro. Montag bis Samstag ist von 18 bis 20 Uhr und dann wieder von 23 Uhr bis zum Ende des Abends Happy Hour, Sonntag von 18 Uhr bis zum Schluss.

Die Mitarbeiter_innen beraten freundlich, kompetent und geduldig, wobei auch ein paar Veganer_innen dort arbeiten, was natürlich für Vertrauen sorgt. Überhaupt ist das Personal sehr freundlich und erteilte weiter gerne Auskunft über den jeden Sonntag stattfindenden Brunch mit internationaler Küche, bei dem es auch immer ein veganes warmes Gericht gibt. Von 10 bis 15 Uhr kann man sich für 8,90 Euro den Bauch vollschlagen, Kinder bis zwölf Jahre können dies schon für 5 Euro tun. Getränke kosten in beiden Fällen extra.

Das Schraders bietet unter der Woche zwar auch Frühstücksmenüs an, eine vegane Option befindet sich aber leider nicht darunter. Samstags gibt es von 10 bis 15 Uhr ein mediterranes Frühstücksbuffet für 6,90 Euro, wobei für Kinder bis zwölf Jahre auch hier weniger, nämlich nur 3 Euro, gezahlt werden muss.

Auch wenn die Auswahl der veganen Speisen noch ausbaufähig ist, lohnt sich ein Besuch im Schraders doch sehr, allein wegen des schönen Ambientes und der guten Cocktails. Besonders mit omnivoren Freund_innen und Verwandten kann dieses Lokal ein guter Kompromiss für alle sein, da jeder auf der Karte etwas für sich findet und das sehr freundliche Personal durch die kompetente Beratung Unklarheiten beseitigt.