Suche
Suche Menü

Ron Telesky

Ein sehr origineller Laden. Ein Raum im Souterrain mit großer Theke, an der man zuschauen kann, wie die Pizza gebacken wird. An der Vitrine kann man die Pizza auswählen. Drumherum ist wenig Platz (siehe Innenfoto), einige Baumstämme zum Sitzen, Kühlschränke mit Getränken. Am Samstagabend, als wir dort gegessen haben, war eine Swing-Party – jemand hat alte Swing-Platten aufgelegt und einige Paare tanzten, die Stimmung war sehr witzig. Die Bedienung war schnell und freundlich.

Die Pizzen sind riesig, eine ganze reicht bestimmt für vier Personen. Ein „Slice“ ist bei normalem Hunger für eine Person ausreichend und kostet je nach Belag zwischen 2,50 € und 3,10 €. Sicherlich gibt es in Berlin billigere Pizza, aber die Qualität ist den Preis wert (sehr dünner, knuspriger Boden) und die Beläge sind z.T. sehr ungewöhnlich. Für Veganer_innen gab es an diesem Tag nur eine Pizza (Champignon, Pesto, Paprika – siehe Foto), aber die schmeckte sehr gut. Außerdem gibt es gratis Rucola für alle, und der hausgemachte Ahorn- und Chili-Ahornsirup ist auch gratis und für Veganer_innen geeignet.

Innen ca. 15 Sitzplätze, im Sommer kann man auch draußen auf den Baumstämmen sitzen (schätzungsweise auch 15 Sitzplätze).