Suche
Suche Menü

Pêle-Mêle

Seit März 2013 gibt es ein neues 100% veganes Café mit Kulturprogramm und CoWorking Space in Neukölln. Das kulinarische Angebot im Pêle-Mêle umfasst neben Kaffee und Kuchen diverse süße und herzhafte Leckereien sowie ein wechselndes Angebot an Suppen und Salaten. In Kürze soll auch der Ausschank alkoholischer Getränke folgen.

Alle Speisen und Getränke sind vegan und wenn möglich bio/fair/regional – „Trotzdem bleibt alles bezahlbar“ wie die beiden Gründerinnen Maren Berens und Rosa Katharina Timm betonen. Wichtig ist den beiden, die Idee der Nachhaltigkeit auch im Alltag umzusetzen. So wurde zum Beispiel der ausgediente Dielenboden abgeschliffen und in selbstgebauten Möbeln wiederverwertet, was dem Café seinen besonderen Charme verleiht.

Der Name Pêle-Mêle ist französisch und steht für „bunt gemischt“ oder „durcheinander“. Für die beiden Gründerinnen bedeutet das ein Aufeinandertreffen unterschiedlicher kultureller Einflüsse und kulinarischer Vorlieben, aus denen auf kreative Weise etwas Neues entsteht.

Das Pêle-Mêle dient als Plattform für alle Interessierten, sich kulinarisch, kulturell und im Bereich CoWorking auszutauschen und zu vernetzen. Wer also seine eigene Veranstaltungsreihe plant oder einen Raum für seine Ausstellung sucht, kann sich gerne im Laden melden. Alle anderen sollten auch vorbeischauen, denn ein Besuch zum Verzehr der vielen Eigenkreationen lohnt sich auf jeden Fall!