Suche
Suche Menü

Nora’s Garden

Seit Mai 2018 gibt es das vegane asiatische Fusion-Restaurant Nora’s Garden im ruhigeren Teil der Boxhagener Straße in Friedrichshain an der Ecke Simon-Dach-Straße.

Die Karte ist übersichtlich und kreativ: Sie bietet Starter wie Sommerrollen, Dumplings und hausgemachte Wantans, Hauptspeisen und drei Salate. Die Namen der Gerichte sind ähnlich exotisch wie die Kreationen: So heißt der Mangostreifen-Salat mit Lotusstängel und Erdnüssen “Summertime Madness” nach dem Song von Kool & The Gang. Als Hauptspeisen gibt es Nudel- und Reisgerichte, die alle unter 10 Euro kosten. Es gibt u.a. eine klassische Pho und einen außergewöhnlichen gegrillten Wanabee-Fisch (aus Pilz- und Tofuhack von einer Norialge ummantelt). Auch auf der Getränkekarte warten seltene Geschmackskombinationen, wie eine hausgemachte Limonade aus Johannisbeeren, Kaffee und Sellerie!

Was vormals die Lobby des gleichnamigen Boutique-Hotels Nora war, wurde komplett umgebaut. Auf den ersten Blick typisch asiatisch mit langen Holztischen und Grünpflanzen. Doch wer genauer hinschaut, entdeckt, dass hier mit vielen kleinen Anspielungen und Ideen gearbeitet wurde. So gibt es an der tapezierten Wand drei gerahmte Disney-Bilder. Außen an der pinken Markise steht “Viva las Vegan”, ein Zitat aus dem Film “Kingsmen 2”, wie Nam, der Manager verrät. Er und der Co-Manager Vo, der in Friedrichshain aufgewachsen ist, sind seit Jahren enge Freunde und möchten, dass sich Nora’s Garden als Treffpunkt (Garden!) der veganen Szene etabliert.

Der sich noch im Aufbau befindende Secret Garden im Hinterhof hat noch zusätzliches Potenzial. Er bietet Platz für ca. 20 Personen und kann zukünftig auch gemietet bzw. reserviert werden (bis 22 Uhr).

Für die Zukunft sind mittwochs und donnerstags vegane Naturwein-Verkostungen incl. asiatischen Tapas geplant. Die Termine werden auf Facebook bekannt gegeben.

 

Facebook Seite von Nora’s Garden

Finde Nora’s Garden auf der Karte von Berlin-Vegan