Suche
Suche Menü

Black Sheep

Das Black Sheep ist ein Café-Deli, das heißt, es gibt dort sowohl Süßes als auch Herzhaftes. Es liegt in Treptow in einem ruhigen Wohngebiet. Ebenso entspannt geht es im Inneren zu, wo man in schlichtem, aber liebevoll gestaltetem Ambiente frühstücken, zu Mittag essen oder einen nachmittäglichen Kaffee genießen und die Welt jenseits des großen Fensters beobachten kann.

Im Black Sheep gibt es ein täglich wechselndes Mittagsmenü und monatlich wechselnde Beläge der Bagels. Auch das süße Sortiment wechselt häufig, da die beiden Betreibenden gerne Neues ausprobieren. Entsprechend ungewöhnlich ist das Angebot: Von Leckereien wie Bounty-Bars über Zimtschnecken zu Rote-Bete-Schoko-Kuchen (gluten-, nuss- und soja-frei!) kann man sich täglich neu überraschen lassen. Auch viele der Getränke sind speziell. So gibt es Kombucha und Fire Cider, und der Saft des Tages kann schon mal aus Roten Beten, Äpfeln und Karotten sein. Doch natürlich gibt es auch verschiedene Kaffee-Spezialitäten, die die Leidenschaft und Domäne von Audie, einer der Betreibenden, sind.

Audie und Lucy haben das Black Sheep im Januar 2016 eröffnet und betreiben es seither gemeinsam mit Unterstützung durch Freund_innen. Nach langjähriger Erfahrung im Gastronomie-Bereich und als Erweiterung ihres Projekts Kombucha Society entschlossen sie sich dazu, ein Café-Deli zu eröffnen. Da Lucy selbst in Treptow wohnt, fiel die Wahl auf dieses bislang ziemlich Café-lose Wohngebiet.

Im Gespräch mit Audie und Lucy merkt man den beiden schnell ihre Leidenschaft für leckeres Essen und guten Kaffee an. Lucy hat sich bei ihren vielen Reisen auf der ganzen Welt inspirieren lassen, was sich im Angebot des Black Sheep niederschlägt. Ebenso deutlich werden ihre ethischen Grundsätze. So ist es ihnen nicht nur wichtig, dass das Black Sheep rein vegan ist, sie wollen auch möglichst kein Essen wegwerfen und den Markt nicht so weit ausreizen, wie es vielleicht möglich wäre, sondern lieber ein Kiez-Café mit Qualität statt Quantität betreiben.

Die Preise sind mit 1,50 Euro für eine Tasse Tee bis hin zu 2,80 Euro für einen Cappuccino und 3,00 Euro für eine heiße Schokolade eher günstig. Ebenso verhält es sich mit dem Gebäck: 1,50 Euro für eine kräftigende Bounty-Bar oder eine Zimtschnecke. Das Mittagsmenü gibt es für 7 Euro, und es kann bereits am Vortag vorbestellt werden. Unbedingt empfehlenswert ist der Rote-Bete-Schoko-Kuchen, der erstaunlich frisch und fruchtig ist.

Das Black Sheep ist ein entspanntes und unprätentiöses Lokal, das seinen individuellen Charakter durch den locker-herzlichen Umgang der beiden Betreibenden und die besondere Auswahl bekommt. Und so lohnt es sich, einen Spaziergang am Landwehrkanal mit einem kleinen kulinarischen Abstecher nach Treptow zu verbinden!

Facebook-Seite des Black Sheep

Finde das Black Sheep auf der Karte von Berlin-Vegan