Suche
Suche Menü

Veganes Sommerfest Berlin

Das Vegane Sommerfest (früher Vegan-Vegetarisches Sommerfest) begann 2008 als kleines, familiäres Fest auf dem Kinder- und Abenteuerspielplatz Humboldthain. Unter dem Motto „Kostenlos & Draußen“ präsentierten die Aktiven von Berlin-Vegan verschiedene Köstlichkeiten und informierten über die vegan-vegetarische Lebensweise und tierschutzrelevante Themen. Das Fest wurde damals von etwa 250 bis 300 Menschen besucht.

Im Jahr darauf gab es eine Neuauflage des Sommerfestes, die Besucherzahlen stiegen auf etwa 800 bis 1000, was uns 2010 dazu veranlasste, einen Partner – den VEBU – zu suchen und auf den Breitscheidplatz umzuziehen, um auch Menschen anzusprechen, die sich nicht in der Szene bewegen. Das Rahmenprogramm wurde vielfältiger, die Anzahl der Informationsstände war deutlich gewachsen und erstmals gab es ein professionelles Speisen- und Getränkeangebot. Eindruck gefällig?

2011 zogen wir auf den Alexanderplatz, trotz schlechten Wetters war der Andrang riesig, 2012 zählten wir gar 10000 Besucher. Bereits im Jahr darauf überlegten wir, das Fest auf mehrere Tage auszudehnen, damit sich auch für Organisationen von weit her der Anfahrtsweg lohnt. 2014 machten wir ernst: Wir feierten das Sommerfest erstmals über drei Tage lang.

1 Kommentar

  1. Pingback: Vegetarisch-vegane Ernährung – Vega Express in Berlin | Vega Express

Kommentare sind geschlossen.