Suche
Suche Menü

Veggieworld und Heldenmarkt 2015

Am vergangenen Wochenende gab es in den großzügigen Hallen der Station Berlin ein kleines Paradies für Veganer und alle Interessierten zu entdecken. Die Veggieworld fand zu seinem 9. Jubiläum zum allerersten Mal in der veganen Hauptstadt, in Berlin statt. Parallel dazu lief der Heldenmarkt, eine Messe für nachhaltigen Konsum.

Bei unserem Besuch begegneten uns jede Menge Interessierte, Interessantes und vorallem Leckeres. Während beim Heldenmarkt die Nachhaltigkeit im Fokus stand, schlug bei der Veggieworld des Herz eines jeden Veganers höher. Es gab viele neue Produkte zu entdecken, sehr viele Kostproben zu genießen und die Aussteller waren sehr bemüht zu informieren und aufzuklären.

Auf dem Heldenmarkt konnte man zudem viel fair produzierte Bekleidung finden, Taschen, Schmuck und andere Accessoires anprobieren und sich zu Themen wie nachhaltige Versicherungen, Energieversorgung und Fairtraide informieren. Es gab außerdem eine Tombola mit Produkten der Aussteller, viele Workshops, die zum Mitmachen einluden, und spannende Vorträge auf der Bühne.

Auch bei der Veggieworld war die Bühne ein lohnenswerter Anlaufpunkt. Hier gab es viele Kochshows zu sehen, wie z.B. von Justin P. Moore, Sophia Hoffmann und Lea Green. Spannende Vorträge von Niko Rittenau, Sebastian Zösch und vielen mehr, rundeten das Programm ab.

Unser Fazit: Die Veggieworld und auch der Heldenmarkt sind eine tolle Gelegenheit noch mehr Menschen aufzuklären und zu zeigen, wie lecker, nachhaltig und gesund die vegane Lebensweise ist. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall – nicht nur wegen der günstigeren Messepreise und des tollen Rahmenprogramms. Berlin freut sich auf die nächste Veggieworld!